Jericó

Das geheime Schmuckstück Kolumbiens

-September 2019-

Wir wollten unbedingt das "echte" Kolumbien sehen, das authentisch ist und noch nicht total vom Tourismus beherrscht wird. Nach einigen Recherchen sind wir auf die kleine Stadt Jericó gestossen, die ungefähr 3 Stunden (ca. 100km) von Medellin entfernt liegt.

 

Das kleine Städtchen liegt auf 1'910 m und ist sehr religiös. Die Nonnen und Priester, die die Schulen unterhalten und die Kinder unterrichten, geben diesem Städtchen seine katholische Identität. Bekannt ist Jericó für seine vielen farbigen Häuschen und kunstvollen Balkone.

 

Tatsächlich lautet die erste Zeile der Jericó-Hymne: "grato nido des amores", was so viel heisst wie: "Geliebtes Liebesnest". Der Grund für diese Zeile waren die jungen Liebenden, die von Balkon zu Balkon flirteten.

 

So hatten wir mit Jericó unser kleines Schmuckstück für die nächsten Tage gefunden.

Jericó
Jericó

Was gibt es in Jericó zu tun?

An diesem kleinen Ort gibt es so einiges zu erleben. Paragliding, Wandern oder Reiten, Jericó hat so einiges zu bieten. Besonders schön ist auch ein Ausflug zum Fluss  oder die Aussicht von der Jesus-Statue aus auf die Stadt.  Am besten fragt man einfach den Besitzer der gebuchten Unterkunft. Die Menschen hier sind sehr gut miteinander vernetzt und haben alles für uns organisiert.

Aussicht auf Jericó
Aussicht auf Jericó

Der Besuch der Kaffeeplantage "La Nohelia"

Der Besuch einer Kaffeeplantage stand ganz oben auf unserer Liste mit den Dingen, die wir in Kolumbien unbedingt sehen wollten. So besuchten wir bereits an unserem zweiten Tag in Jericó die Kaffeeplantage "La Nohelia". Kurz nach unserer Ankunft fuhr ein alter Land Cruiser in die Einfahrt und 4 Männer in Trainerhosen und weissen Hüten stiegen aus. Nach der Frage "Where are you form" antworteten die Vier im Kanon: "We are from Chicaco". Spätestens als der eine rief "Ready Freddy" schauten wir uns beide kurz an und mussten herzhaft lachen - ganz offensichtlich spielten die Vier für das andere Team.

 

Die vier Männer waren so sympathisch und unterhielten uns während der ganzen Tour. Ehrlich gesagt haben wir von der Tour gar nicht so viel mitbekommen, weil ständig etwas los war. Entweder stürzte einer fast den Hang hinunter oder es wurde für das nächste Foto gepost.

 

Ohne diese Truppe wäre der ganze Ausflug  wohl nur halb so schön geworden und so erzählen wir hier gar nicht mehr über die Herstellung oder die Plantage, sondern lassen die Bilder für sich sprechen.

Kaffeeplantage La Nohelia
Kaffeeplantage La Nohelia
Kaffeeplantage La Nohelia
Kaffeeplantage La Nohelia
Kaffeeplantage La Nohelia
Kaffeeplantage La Nohelia

Drogo, Familienhund La Nohelia
Drogo, Familienhund La Nohelia
Kaffeeplantage La Nohelia
Kaffeeplantage La Nohelia
Boys from Chicaco
Boys from Chicaco

Paragliding

Die wunderschöne Kulisse in Jericó ist perfekt für Paraglider. Insgesamt werden hier 3 verschiedene Flüge angeboten, wir entschieden uns für den längsten Flug, der ca. 30 Minuten dauerte. Das Paraglide-Zentrum war sehr gut organisiert und die Formalitäten unterschieden sich nicht gross zu unseren in der Schweiz.

 

Kurz vor dem Abflug musste Marisa den Sprint zum "Absprung" üben. Felix hingegen durfte gemütlich am Hang stehen bleiben und genoss den herrlichen Ausblick. Was die meisten von euch nicht wissen und auch die Instruktoren nicht wussten: Marisa hat die ersten Sprünge aus dem Flugzeug hinter sich und bereits auch schon Paraglide-Erfahrung. So war dieses mal Felix der blutige Anfänger von uns beiden. Natürlich haben die Angestellten unsere "Sprints" und Flüge gefilmt. Wer Felix ein wenig kennt, kann sich vorstellen wie das es ausgesehen hat. Wir beide lachen jetzt noch herzhaft und schauen uns die Videos regelmässig an :).

 

*Wer das Video gerne sehen möchte, kann es direkt bei Felix einfordern ;).

Jericó
Jericó
Jericó
Jericó

Ein Ausritt in die Natur

In Jericó sieht man mitten im Städtchen öfter mal ein Pferd stehen, die Tiere sind für die Menschen hier sehr wichtig. So wollten auch wir gerne einen Ausritt in die Natur machen. Wir wurden mit dem Tuk Tuk zu einem wunderschönen kleinen Hof gefahren, die Pferde standen bereits gesattelt bereit. Wir waren erstaunt wie selbstständig wir reiten durften. Die Pferde gehorchten sehr gut und blieben stets ruhig, auch wenn Lastwagen oder hupende Autos uns kreuzten. Der Ausritt führte durch steile Hänge, andere Pferdeweiden und schmale Weglein und dauerte über 2 Stunden.

Jericó
Jericó

Die AREPA-Kriese

Natürlich müssen wir auch noch kurz über das Thema Essen sprechen. Wegen des guten Essens reist man wohl eher weniger nach Kolumbien. Zum Frühstück gab es meistens Arepa, ein trockenes rundes Maisbrot, kurz erwärmt und dazu Ei mit einem geschmackslosen Käse.

 

Wer Marisa kennt, der weiss wie wichtig "en rechte Zmorge" für sie ist. Tapfer assen wir Tag für Tag unser Frühstück. Man kann es kaum glauben, aber an Tag 4 in Jericó gab es noch vor dem Frühstück die ersten Tränen. Ja, Marisa wurde es dann ziemlich ernst. Da waren wir sehr froh, dass es in unserem Lieblingsrestaurant Don Rafa ein ganz ordentliches Frühstück gab.

 

Generell bekamen wir zu fast jeder Mahlzeit immer Reis und Kartoffeln serviert, egal ob Pommes oder Nudeln dabei waren. Ach ja, nicht zu vergessen sind die klebrig warmen Bananen. 

 

So legten wir vor unserem grossen Inseltrip eine Zwangs-Bikini-Diät ein.

Unser Fazit zu Jericó

Wir sind froh, dass wir dieses Schmuckstück gefunden haben. Die Natur ist wunderschön und die Menschen waren immer sehr freundlich zu uns. Wie bereits erwähnt war das Essen für unseren Geschmack nicht wirklich gut. Ganz vergessen haben wir die unbequemen Stühle. ALLE Stühle in Jericó waren unbequem, da sie den 90° Winkel stets durchgezogen haben, da waren die Kolumbianer konsequent ;). Ausserdem waren alle immer äusserst pünktlich, was wir in Kolumbien nicht gerade erwartet haben.

 

Wir können jedem, der auf der Suche nach Authentizität und Natur ist, Jericó wärmstens empfehlen.

Jericó
Jericó
Kommentare: 1
  • #1

    Maria (Freitag, 13 September 2019 17:53)

    Wunderschöne Bilder von Kolumbien ,vorallem so schön farbenfroh.lhr habt in kurzer Zeit schon sehr viel erlebt. Schön,dass wir immer auf dem neuesten Stand sind,so können wir uns mit euch freuen.Ganz liebe Grüsse